Nun ja, meinen Namen kennt ihr wahrscheinlich schon, also kommen wir direkt zu den wichtigeren Dingen. 19 Jahre meines Lebens habe ich schon gemeistert und größtenteils den Dingen gewidmet, die mich am glücklichsten machen. Dazu zählt das Reisen. Ich habe mir fest vorgenommen am Ende meines Lebens mindestens 50% der Welt bereist zu haben. Das wären dann mindestens 97 Länder, von denen ich erst 13 zu Gesicht bekommen habe. Warum ich das möchte? Weil ich davon erzählen will. Ich will meine Eindrücke teilen, will neue Dinge lernen, vielleicht auch eine ganz neue Sichtweite auf das Leben dargeboten bekommen.

Doch fast genauso wichtig wie das Reisen an sich ist der Koffer den ich mit mir schleppe. Ich gebe es zu: Ich bin ein absoluter Modefanatiker. Ja, ich kann euch genau sagen welches meiner Goldstücke ich in welcher Stadt gekauft habe. Ich lasse mich gern inspirieren, bin experimentierfreudig und offen. Für mich ist Mode Kunst. Sie vereint verschiedene Kulturen, macht es möglich seine Erscheinung komplett zu verändern und kann der wohl schönste Protest auf der Straße sein. Aber nun wieder zu mir.

Aufgewachsen bin ich in einem 1000-Seelendorf im Erzgebirge. Es ist genauso spannend, wie es klingt, also war für mich schon als Kind klar, dass es mich in die große weite Welt ziehen wird. Nun, 10 Jahre nach meinem Entschluss mit 18 Jahren das traute Heim zu verlassen wohne ich einige Kilometer weiter als Medienkultur-Studentin in Thüringen. Aber so richtig Zuhause bin ich in der ganzen Welt. Zu lang an einem Ort kommt nicht infrage.

 

Share Button